dresden sehenswürdigkeiten top 10

Allgemein

Dresden befindet sich in der Dresdener Elbtalweitung und ist von dem Norddeutschen Tiefland, dem Oberlauf der Elbe sowie ebenfalls der Mittelgebirgsschwelle umgrenzt.

sehenswürdigkeiten dresden

Jene Altstadt ist ungeachtet ihrer Traditionalität gleichzeitig die pulsierende Ader von Dresden. Da sind das Dresdner Rathaus sowie der Sächsische Landtag. Einkaufsmöglichkeiten bestehen in großer Anhäufung in dem Altmarkt.

Oftmals erhält die Stadt folgenden Titel: Elbflorenz. Der Anlass dafür sind einstige zahlreiche hochwertige Kunstansammlungen und die barocke unvergleichliche Baukunst ebenso wie zuletzt ebenfalls die geografische Position in der Kulturlandschaft Dresdener Elbtal.

Linksseitig von dem Elbufer liegt der geschichtliche Dreh- und Angelpunkt Dresdens. Dereinst ist die Stadt umschlossen gewesen von mächtigen Mauern um die prachtvolle Residenz der Kurfürsten zu schützen. Ebenfalls jetzt hat das Domizil kein bisschen an Glanz und Gloria verloren. Im Gegenteil, sie leuchtet durch die neumodischen Abschnitte Dresdens nur noch mehr.

Die Florenz an der Elbe ist eine erwähnenswerte Stadt mitsamt zahlreichen geschätzten Touristenattraktionen. Die Florenz an der Elbe liegt in dem Südosten der Bundesrepublik und in der Nähe von Leipzig. Dresden bildet die Hauptstadt von Sachsen und die 2. populationsreichste Stadt nach Leipzig. In der Bundesrepublik bildet Dresden den elften Platz für die bundesweite Bevölkerungsdichte.

Trotz der heftigen Zerbombung im zweiten Weltkrieg konnte die Florenz an der Elbe beachtenswerte Emblems bewahren. Das wahrscheinlich elementarste Symbol der städtischen Wiederherstellung ist die „Frauenkirche“ in der Altstadt von Dresden.

Die Region bildet den politischen Dreh- und Angelpunkt vom Bundestaat Sachsen, da es Sachsens Landeshauptstadt ist. Die „kreisfreie Stadt Dresden“ bildet außerdem das wirtschaftliche Zentrum von dem Ballungsraum Dresden. Die Florenz an der Elbe ist eine der gesamtwirtschaftlich dynamischsten Metropolen der Bundesrepublik.

Mit den sieben Weltwundern können diese zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Elbflorenz zwar nicht Schritt halten, dafür zählen sie landesweit zu den attraktivsten, bekanntesten Bauwerken. Das Einzigartige an der Elbflorenz ist zudem, dass sich jene zahlreichen Attraktionen gewissermaßen aneinander reihen. Diese befinden sich allesamt ziemlich in der Nähe beieinander & dürften hiermit ebenfalls allesamt sorglos besucht werden. Das ist nirgendwo anders der Fall. Es reicht die Altstadt zu Fuß zu durchlaufen, überflüssiges Umsteigen mit Bahn und Bus sind Vergangenheit.

Diese Dresdener Sehenswürdigkeiten sind weltweit berühmt & geschätzt. Frauenkirche, Zwinger, Residenzschloss, Elbschlösser, Semper Oper, die Hellerauer Gartenstadt – diese bilden ausschließlich einen kleinen Ausschnitt darauf, was Dresden seinen Gästen tatsächlich zu offerieren hat. Ebenfalls jene Bauten von Dresden wurden ein paarmal preisgekrönt und unter Architekten ziemlich geschätzt.

Archäologen erforschten, dass Dresden damals bereits in der Steinzeit bevölkert war. In Schriften ist die Elbflorenz zum ersten Mal im 13. Jahrhundert erwähnt geworden & präsentiert dadurch eine Stadt mit langer Historie. Jene Stadt wurde allmählich zuvor zu einer königlichen Residenz & danach zur Hauptstadt der sächsischen Bürger.

Die Elbflorenz ködert seine Touristen seit Jahren aufgrund der einzigartigen und aufregenden Mischung aus Moderne und Tradition. Viele geschichtliche Bauwerke sind bis auf den heutigen Tag vollständig vorhanden und repräsentieren ein zentrales Anlaufziel der vielen Touristen in der Stadt. Der einzigartige Charme dieses Orts wird insbesondere bei einem Spaziergang durch die altehrwürdige Stadtmitte bemerkbar, wo sich nicht zuletzt die ehemalige Residenz der sächsischen Könige befindet. Ein Blick auf die einzigartige Elbe rundet den Bummel perfekt ab.

Dresdner Adelige haben wegen der Kunstleidenschaft ebenfalls eine Sammelleidenschaft für unvergleichliche Gemälde entwickelt. Diesen Menschen können wir danken, dass es da heute eine Menge Kunstmuseen gibt, wie z. B. die Türckische Cammer bzw. das Grüne Gewölbe. Sie beeindrucken Besucher sowie Einheimische gleichartig jedes Mal auf das Neue durch ihr vielfältiges Sortiment an Gemälden.