Hamburg Schlüsseldienst in Hamburg

Allgemein

Nach dem tollen und romantischem Abend, den meine Freundin und meine Wenigkeit verbracht hatten, sind wir zu mir nach Hause gegangen, wo der Stress aufgrund des Schlüsseldienstes anfing. Zum Abend muss ich erwähnen, dass wir zuerst in der Stadt einkaufen gewesen sind. Ich besorgte mir ein schwarzes Shirt. Meine Partnerin kaufte sich eine gute Jeans, welche ihr Gesäß ansehnlich betont wie auch rote Unterwäsche. Darauffolgend sind wir in einem sehr noblen Wirtshaus Essen gegangen. Wir hatten einen hübschen Blick auf die Alster samt Kerzenlicht. Nachdem wir unser Drei-Gänge Menü genossen haben, haben wir noch einen kleinen Spaziergang um die Binnenalster gemacht. Die Sonne schien nach wie vor und beide ließen wir den Abend bequem dem Schluss entgegenkommen. Danach haben wir uns auf zu mir gemacht, weil eine kalte Brise aufkam. Wir stiegen in meinen BMW und haben uns auf die Heimreise gemacht und dabei ein wenig Musik abgespielt. Nach so circa 15-20 Minuten wie auch 16 Kilometern waren wir da. Daheim parkte ich das Auto in einer Seitenstraße sowie küsste meine Partnerin leidenschaftlich. Wir wollten nur noch so schnell wie möglich zu mir. Deshalb stiegen wir aus, schlossen das Auto ab und dann passierte die fiese Überraschung. Ich schob den Türschlüssel ins Schloss und wollteentriegeln. Dabei ist der Türschlüssel plötzlich abgebrochen. Ich dachte mir, dass das doch keineswegs passiert sein kann. Nicht jetzt. Meine einzige Möglichkeit war es, den Schlüsseldienst zu rufen. Ich hatte zuerst etwas Bedenken, weil es Samstagabend war und ich keineswegs wusste, wie zügig ebenso wie zuverlässig solch ein Schlüsseldienst ist. Auf jeden Fall würde der Anruf ja nicht schaden. Schnell mit meinem Mobilfunktelefon in dem Internet gesurft und einen naheliegenden Schlüsseldienst angerufen. Was würde die Menschheit gegenwärtig wohl ohne das WWW tun? Ich rief da an und eine männliche Stimme meldete sich. Er sagte, dass dies keine Schwierigkeiten macht und er zwei Leute zu uns navigieren würde. Es würde lediglich zwanzig Minuten dauern. Nachdem ich dem Mann sagte, dass das vollkommen in Ordnung sei und ich sowieso keine Alternative habe, verabschiedeten wir uns. Meine Freundin und ich sind erst einmal erneut in den Wagen gestiegen, weil es inzwischen recht kalt war. Die tolle Stimmung war verschwunden ebenso wie die Hingabe auch. Ich versuchte die Laune anhand Musik zurück zu holen, doch ich scheiterte. Jedenfalls ist es mir persönlich anschließend ebenso irrelevant geworden und ich wollte nur zügig in die Heier. Nach circa zwölf Minuten kam der Schlüsseldienst. Ich bin positiv überrascht gewesen, wie schnell es doch ging. Ich leitete die Jungs zum Türschloss, wo der Schlüssel nach wie vor zur Hälfte drin steckte. Sie meinten, dass das manchen Leuten passiert wie auch das kein Problem ist. Er wechselte lediglich das Türschloss aus, für das er mir den nagelneuen Türschlüssel gab. Er sagte zusätzlich, dass das nun nicht mehr passieren dürfe. Ich bin ihm ziemlich dankbar gewesen und war schlussendlich ziemlich glücklich, als ich letztendlich zu Hause angelangt bin. Meiner Partnerin sah man ebenfalls die Freude an und wir konnten letztendlich schlummern.