Italienisches Restaurant in Hannover

Allgemein

Italien ist berühmt wegen des Eises, das dort eine bereits lange Tradition hat. Eiscreme existierte schon im alten Rom, wo dieses aus Schnee sowie Eis von dem Gebirge produziert worden ist, die von Schnellläufern in die Stadt geliefert worden sind. Das heute vor allem erfolgreiche Eis aus Milch existiert seit dem 16. Jahrhundert. Allerdings ebenso Sorbets und Wassereissorten erfreuen sich in Italien besonderer Popularität sowie können beinahe an jeder Ecke erworben werden. Neben italienischen Gaststätten haben es ebenso zahlreiche Eisdielen vollbracht, sich in der Bundesrepublik Deutschland zu etablieren. In Italien selbst wird Eiscreme mit Freude als traditionelles Dessert, im Becher einschließlich Früchten, gereicht und am Ende des Menüs augetischt. In erster Linie im Hochsommer ist die kühle süße Nachspeise ein Muss., Käse verfügt in Italien über eine lange Tradition. Schon seit Jahrhunderten werden verschiedene Sorten produziert und finden in der italienischen Kochstube in diversen Gebieten Nutzung. In dem europäischen Vergleich stellt keine Nation eine derartige Menge an verschiedenen Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am berühmtesten sind Parmesan, Mozzarella, Ricotta und Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden vor allem Pecorino sowie Parmesan, beides Sorten aus dem Hartkäse Bereich aus Norditalien, gerne als vielseitige Verfeinerung und Ausschmückung seitens Gerichten sämtlicher Art genutzt. Besonders guter sowie gereifter Parmesan wird ebenso gerne am Stück wie auch für sich gegessen, z. B. als Vorgericht., Eine klassische italienische Vorspeise ist Vitello, die aus dem Piemont stammt. Die erst einmal einzigartige Zusammenstellung aus Kalbsfleisch wie auch Thunfischsauce macht den besonderen Reiz von dem Gericht aus. Das Fleisch vom Kalb wird vorerst gekocht wie auch bekommt wegen dem zugefügten Gemüse wie auch Weißwein den intensiven, jedoch angenehmen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser wie auch nach Wohlgeschmack Kapern und Sardellen fein püriert. Das sorgfältig aufgeschnittene Fleisch von dem Kalb wird im kühlen Status folglich mit der Sauce überzogen, hierfür werden Kapern wie auch Zitronenscheiben garniert. Das Gericht wird keineswegs nur in italienischen Gaststätten serviert, sondern ist wegen seiner Beliebtheit nun ebenso in Supermärkten zu erwerben., Die Pizza ist eines der berühmtesten Nationalgerichte Italiens und namensgebend für viele italienische Restaurants, welche sich als Pizzaria betiteln. Die Tradition gebackener Teigfladen reicht bis in die Antike zurück, mit der Export der Tomate in den Westen und ihrer steigenden Popularität entstand in dem 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, welche herkömmlich mittels Mozzarella, Tomate sowie Basilikum bestückt wird. Es sind allerdings auch viele andere Beläge ausführbar, welche jeweilig auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Besondere an dieser Mahlzeit ist ebenso, dass sie ziemlich stark erhitzt gebacken wird, was gut in einem Steinofen läuft. Die in der Bundesrepublik Deutschland beliebteste Variante ist die Salami Pizza. Die Herstellung seitens Pizza wird in Italien beinahe als Kunst angesehen und es gibt jede Menge Wettkämpfe sowie Auszeichnungen für die besten Pizzabäcker, die verständlicherweise bloß mit Hilfe bester Zutaten, vorzugsweise aus der persönlichen Landschaft wirken., Abhängig durch die Lage am Meer und den zahlreichen Alpenflüsse, die sich hindurch den Norden Italiens fließen, haben Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen eine nachhaltig Tradition in Italien. Bedeutungslos, ob als Antipasti, Suppe beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich sowie in der Regel sehr kalorienarm zubereitet, bspw. auf dem Bratrost oder in Brühe. Zu Flussfischen sowie Barsch, Forelle sowie Dorade, kommen auch Seefische sowie Seeteufel sowie unterschiedliche Meeresfrüchte zu Tisch. Eine besondere Delikatesse, die man in italienischen Restaurants in Deutschland allerdings nur in der Oberschicht findet, z. B. in München oder Hannover, wäre die original norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Auch gebratene Fische werden wegen der Verfügbarkeit im Normalfall ausschließlich als Saison abhängige Spezialität in Deutschland angeboten, sollten dementsprechen aber unbedingt ausgetestet werden!, Zusätzlich zu den Gerichten übernimmt ebenfalls eine ausgedehnte Kultur der Getränke eine große Funktion in der traditionellen italienischen Kochkunst. Zur Mahlzeit sollte eigentlich niemals das gute Glas Wein ausbleiben. Die Tradition Italiens als herkömmliches Anbaugebiet für Wein ist seit dem Zeitpunkt der alten Römern vorhanden, die das Gesöff verdünnt zu jeder Zeitspanne zu sich nahmen, vor allem aus diesem Anlass, da das Zunehmen seitens reinem Wasser gesundheitsschädlich sein konnte sowie der in dem Rotwein enthaltene Alkohol Keime beseitigt. Italienischer Wein ist Deutschland wirklich angesehen wie auch natürlich ebenso in italienischen Gaststätten angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der traditionell italienische Grappa angeboten, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als eines der Nationalgetränke Italiens.