Erdkunde

Als ob dies nicht reichen würde, habe ich zudem noch den erhöhten Erdkundekurs gewählt. Alle anderen Schüler haben große Schwierigkeiten in Mathe, ok hab ich ebenfalls, allerdings: Erdkunde war definitiv das schlechteste Fach. Ich kapiere auch gar nicht weswegen grade Erdkunde. An und für sich sollte jeder bei diesem Fach ja fast nur büffeln, doch ich krieg es auf irgendeine Weise einfach nicht auf die Reihe. Das Fach kann mich offenbar nicht ausstehen & ich kann es noch viel weniger ab. Selbstverständlich finde ich ebenso meinen Geografielehrer schuldig. Jener ist bloß todlangweilig & ich habe genau genommen überhaupt keine Lust bei ihm zuzuhören und versteh auch nicht wie meine Mitschüler dies hinkriegen. Sie schaffen es logischerweise nichtsdestotrotz auf irgendeine Weise und aufgrund dessen sitze ich da als Schlechtester der Klasseund mit vielen Fünfen.

Ich erreichte also sein nette Büro & bin überrascht gewesen von dieser Liebenswürdigkeit des Mannes. Der Mann war gleich sehr offen & nett & keineswegs langweilig. Ich erklärte ihm mein genaues Problem mit Erdkunde & erzählte ihm auch, dass ich vornehmlich den Lehrer als viel zu einschläfernd empfinde.

Ich hab wirklich keine Ahnung, weshalb ich mich in dem Unterricht so quäle. Ich hab mittlerweile wirklich große Schwierigkeiten & habe Angst das Schuljahr wiederholen zu müssen. Dies ist nicht nur für meine Mutter nervenzerreißend, sondern mittlerweile auch für meine Person. Dereinst hab ich das immerzu übersehen und hab immerhin vor meiner Mutter und meinem Vater so verhalten als wenn es mir absolut egal sei. Das war es wohl irgendwie auch, traurig bin ich trotzdem. Ich gehe nun in die 11. Klasse und ich fühle, dass es jetzt überhaupt nicht mehr voran geht.

Wir nehmen momentan irgendetwas mit Gesteinsschichten durch, wo ich abermals nichts verstehe und auf diese Weise habe ich mich als Folge eines Tages dazu entschlossen Nachhilfeunterricht anzunehmen. Geografie-Nachhilfe wird kaum angeboten, da es einfach das Unterrichtsfach ist, bei welchem man nicht besonders viel falsch machen kann & nur ein bisschen notieren zu hat. Wie bereits erwähnt, mit mir geht das gar nicht, ich schlaf schon durch den ersten Ton von dem Lehrer sofort ein. Ich suchte mir daher sämtliche Nachhilfelehrer in meiner Nähe raus und fragte nach, in wie weit diese denn auch Geografienachhilfe bereitstellten. Die Meisten wimmelten mich ab & so war ich äußerst lang auf der Suche. Aber nach zahlreichen Anrufen hab ich zuletzt einen Lehrer gefunden, welcher ehemalig Geografie gewesen ist & jetzt Nachhilfe unter anderem ebenfalls in diesem Fach anbot. Ich vereinbarte mit ihm einen Termin & besuchte ihn bereits einen Tag später für eine Teststunde. Natürlich mochte ich nicht gleich den Vertrag unterschreiben, weil ich persönlich ebenfalls bereits die Hoffnung aufgegeben habe, dass jemand mir dieses Unterrichtsfach nahbringen könnte.

Hiernach berfagte er mich noch über mein momentanes Thema und wir starteten auf Anhieb mit der Paukerei. Mein Nachhilfelehrer gefiel mir immer mehr & als dieser dann auf spielerische Weise mit mir Geographie machte & manche Filme präsentierte, dachte ich wirklich tatsächlich etwas gelernt zu haben & mich, noch viel besser, auch für den Themenbereich zu interessieren.

Letzte Woche habe ich dann nach drei Std. meine Klausur gehabt & eine 3+ erhalten. Ich gehe ab jetzt regulär zur Nachhilfe & scheine auf dem Weg der Besserung zu sein.