Seniorenpflegerinnen aus Polen

Allgemein

Falls, dass bei den zu pflegenden Personen keine ärztlichen Eingriffe notwendig sind, können Sie bei dem Einsatz der durch „Rundum Betreut-24“ gewollten und vermittelten Haushälterin mangels Bedenken und Sorgen von dem nicht stationären Pflegedienst absehen. Wenn ein schwieriger Pflegefall vorliegt, ist die Zusammenarbeit unserer Betreuer mit einem nicht stationären Pflegeservice zu empfehlen. Hierdurch schützt man die angemessene 24-Stunden-Betreuung wie auch eine notwendige ärztliche Versorgung. Die zu pflegenden Menschen erhalten dadurch die richtige häusliche Unterstützung und werden 24 Stunden am Tag wohlbehütet medizinisch versorgt sowie mithilfe einer der osteuropäischen Haushaltshilfen 24/7 versorgt., Bei der Beanspruchung der Pflegeversicherung erhalten Sie abhängig von der Pflegestufe verschiedene Leistungsansprüche. Jene sind bedingt von der mit Hilfe des Sachverständigen gewählten Pflegestufe der zu pflegenden Person. Für die private Betreuung werden dem Pflegebedürftigen ‒ bedarfsbedingt ‒ monats Barleistungen aus der Kasse der Pflege vergeben. Seit 1. Januar 2013 wird ebenfalls Kranken mit eingeschränkter Alltagskompetenz Pflegegeld gewährt. Das gibt es auch, falls noch keine Pflegestufe gegeben ist. Obendrein offeriert sich Ihnen die Möglichkeit über die Beiträge der Pflegekasse frei hauszuhalten. Dadurch ist es möglich, dass Sie alle bekommenen Gelder der Pflegeversicherung auch für den Gebrauch und die Handlungen unserer pflege-unterstützenden Haushaltshilfen aus Osteuropa benutzen. RUNDUM BETREUT steht allem bei allen möglichen Fragen zur Verwendung unserer ausgebildeten osteuropäischen Betreuerinnen und Betreuer für die rund-um-die-Uhr-Hilfe im Eigenheim, Verhinderungspflege oder Kurzzeitpflege mit Vergnügen bereit., Um die Ausgaben für die häusliche Betreuung klein zu halten, besitzen Sie Recht auf eine Pflegeversicherung. Eine Pflegeversicherung ist eine umlagefinanzierte verpflichtete Versicherung im Gesetz des staatlichen Sozialversicherungssystems. Diese übernimmt im Falle einer Beanspruchung von nachgewiesenem, enorm erhöhtem Bedürfnis von pflegender sowie von hauswirtschaftlicher Versorgung von mehr als 6 Monaten Zeitdauer einen Kostenanteil der privaten beziehungsweise ortsfesten Pflege. Die Pflegekasse lässt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung eine Begutachtung erstellen, um die Pflegebedürftigkeit an der Person zu Diagnostizieren. Das passiert unter Zuhilfenahme der Visite des Gutachters bei Ihnen zu Hause. Bitte ermöglichen Sie es, dass Sie im Verlauf der Visite in Ihrem Eigenheim vor Ort sind. Dieser Gutachter macht die benötigte Zeit für die persönliche Pflege (Grundpflege: Hygiene, Ernährungsweise sowie Beweglichkeit) sowie für die häusliche Pflege im Pflegegutachten fest. Eine Wahl zur Beurteilung trifft die Kasse der Pflege unter maßgeblicher Betrachtung des Pflegegutachtens., Die monatlichen Aufwände für die rund-um-die-Uhr-Betreuung einer der osteuropäischen Pflegekräfte, richten einem entsprechend dieser Pflegestufe. Je nachdem wie reichlich Mitarbeit die pflegebedürftigen Leute brauchen, wird ein ausreichender Betrag ermittelt. Die Entlohnung der privaten Betreuerinnen und Betreuer entspricht einem staatlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Unternehmensinhaber sind dazu verpflichtet sich an die Regelungen während des Einsatzes in dem Ausland zu halten. Diese können dadurch verlässlichen Gewissens annehmen, dass unsre Partner-Pflegeagenturen die ernsthafte zumal exzellente Arbeit dieser eigenen Pflegekräfte in Ihrem Haus angemessen zahlen. Die angestellte Betreuerin wird für unserer im Ausland ansässigen Partnerfirma bei Vertrag. Der Arbeitgeber zahlt sämtliche erforderlichen Sozialabgaben, ebenso wie Kranken- und Rentenversicherung ansonsten die zu bezahlende Lohnsteuer in dem Heimatland. Die Angehörigen dieser pflegebedürftigen Person erhält monatliche Rechnungen vom Unternehmensinhaber dieser Pflegerin. Die Betreuerinnen und Betreuer werden gar nicht direkt von den Familien dieser Senioren getilgt., Die Rund-um-die-Uhr-Betreuung durch osteuropäische Pflegekräfte ist keineswegs bloß eine enorme Hilfe für die private Seniorenbetreuung, sondern macht eine häusliche Pflege im Eigenheim erschwinglich. Dabei beeiden wir, uns stets über die Eignung sowie Humanität der privaten aus Osteuropa stammenden Altenpflegekräfte exakt aufmerksam zu machen. Im Vorfeld der Gemeinschaftsarbeit mit einem Pflegeservice im osteuropäischen Ausland, vergewissern wir uns von den Fähigkeiten dieser Pfleger. Seit 2008 baut Rundum Betreut-24 ihr Netzwerk von odentlichen und ehrlichen Partner-Pflegeagenturen stetig aus. Wir übermitteln Betreuer aus Rumänien, Tschechien, Litauen, Ungarn, Bulgarien, und der Slowakei für die 24h-Pflege in den persönlichen 4 Wänden., Für die Übermittlung der eigenen Pflegekraft beratschlagen wir Diese mit Freude weiters gratis. Für die Teamarbeit vereinbarenbeschließen unsereins mit Ihrer pflege-unterstützenden Haushaltshilfe eine Probezeit. Jene wird 14 Tage betragen nicht zuletzt soll Ihnen die 1. Impression überdie Arbeit der osteuropäischen Betreuerinnen weiterhin Betreuer. Müssen Diese über den Beschaffenheiten dieser Pflegekraft keineswegs bestätigen sein, beziehungsweise schlichtweg welche Chemie unter Den Nutzern und dieser seitens uns ausgewählten Alltagshelferin keineswegs passen, können Sie in der vorgegebenen Phase einehäusliche Haushaltshilfe verändern. Wenn Sie einer Teamarbeit mit der unserer pflege-unterstützenden Fachkräfte übereinstimmen, kalkulieren unsereins den jährlichen Betrag von 535,50 Euro (inkl. Mehrwertsteuern) für alle entstandenen Aufwendungen wie Auswahl und Vorstellen günstiger Bewerber, Reiseabstimmung mithilfe der Familie, Urlaubsplanung wie auch Ansprechbarkeit während der gesamten Betreuungszeit., Als Unternehmensinhaber unserer Pflegekräfte fungiert der osteuropäische Betrieb, bei dem die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen beschäftigt sind. Anhand Kontrollen dieser Behörde FKS bei dem Zoll wird die Regel vom Mindestlohn für sämtliche Pflegerinnen und Pfleger aus Osteuropa gewährt. Dies heißt, dass die pflege-unterstützenden Haushaltshilfen wenigstens achtfünfzig Euro ohne Steuern für ihre Arbeitstätigkeiten in den heimischen Wohnungen für die rund-um-die-Uhr-Betreuung erhalten. Die Betreuungskräfte werden somit vor zu kleinem Lohn behütet und haben darüber hinaus die Option mithilfe der privaten 24-Stunden-Pflege hierzulande mehr zu erwerben, wie in der osteuropäischen Heimat. Mittels der pflege-unterstützenden Hilfskraft helfen Sie somit keinesfalls nur den hilfsbedürftigen Angehörigen, entlasten sich selbst, sondern kreieren überdies Arbeitsplätze.%KEYWORD-URL%