W LAN Repeater

Allgemein

Welche Person kennt das Problem nicht? Man befindet sich gerade im Zimmer auf dem Sofa & möchte die aktuellsten Meldungen am Mobiltelefon ansehen. Doch der W LAN Anschluss ist so gammelig, dass die Seite so gut wie ewig benötigt, um sie fertig hochzuladen.Deshalb habe ich mich entschieden, ein wenig zu recherchieren, um den Wlan Anschluss zu verbessern binnen vom Haus. Ich bin auf viele Methode gestoßen, doch nicht alle sind trefflich.

Eine zusätzliche Möglichkeit, den W-LAN Empfang in schwer zugängige Räume zu bringen, ist der sog. Powerline Adapter inklusive W-Lan. Der Vorzug an dieser Variante liegt dadrin, dass die Verbindung vom Modem über das Netz der Stromleitungen verteilt wird. Zusätzlich lässt sich der Powerlineadapter gewissermaßen in alle gewünschten Räume mitnehmen.

Als Alternative zu der Antenne kann man sich den WLAN Repeater anschaffen. Jenen Verstärker platziert einer in einiger Entfernung von dem Router. Dessen Signalwellen werden an diesem Punkt übernommen & jener Verstärker sorgt dann dafür, dass die Signale gehäuft in dem Gebäude verstreut werden. Vorteilhaft an der Sache ist, dass der präziser platzierter Signal Verstärker den Aktionsradius vom W LAN-Netz problemlos duplizieren kann und das bloß per Knopfdruck. Sofern man zwei Wlan Router besitzt, lassen sich diese als Basisstation wie auch Signal Verstärker nutzen. Voraussetzung für die Verstärker Funktion ist, dass man ein unterstützendes Muster benötigt, wie bspw. verschiederlei Fritzboxmodelle. Ebenso braucht einer die neueste Firmware, die allerdings mühelos per Online-Update eingestellt werden mag. Die Anpassung zwischen Repeater und Basisstation ist ebenfalls nicht allzu kompliziert sowie kann sich mit wenigen Klicks einstellen lassen.

WLAN Antenne

Zuvor müsste eienr die ideale Lage des Wlan- herauskriegen. Der Aktionsraudis hängt zumeist von untscheidiedlichen Faktoren ab, wie
z. B. dem Fußboden, den Wänden, verschiedenen Bepflanzungen und Mobiliar, welche den Anschluss zum W Lan Router sehr schmälern sowie folglich behindern können . Druckwellen, welche von dem Router ausgestrahlt werden, sind in der Lage herkömmliche Zimmerwände ohen Probleme durchgehen. Bei Betonwänden sieht es etwas problematischer aus. Hier vermögen Funkwellen sie nicht komplett durchdringen, sodass das Netz behindert ist und die W LAN Konnektivität gehandicapt wird.

Die weitere Möglichkeit, den W-LAN Anschluss zu aufzubessern, ist eine stärkere Antenne. Voraussetzung dafür ist, dass das Modem über eine Anntennenbuchse verfügt, damit jene Antenne an den Router von außerhalb angeschlossen wird. Jene Antenne darf als Folge je nach Ermessen individuell in Linie gebracht werden. Allemal muss man ziemlich voluminöse Antennenkabel entbehren, weil die den Verstärkungsgewinn dämpfen besser gesagt beseitigen. Der Pluspunkt an einer externen Antenne ist, dass diese einen grundlegenden verstärkten Aktionsradius der W-LAN-Anschluss eingeschränkt ist.

Ich hab mich die Antenne besorgt, welche ich von außerhalb an das W LAN Modem installiert hab. Erst einmal ist die Vorrichtung und die Einrichtung extrem leicht gewesen. Das Resultat ist auch erstaunlich gut gewesen. Meine Wenigkeit hat in allen Räumen eine sehr gute Internet Verbindung, egal ob ich mich per Laptop, Smarttablet oder Smartphone verbinde. Ich kann jedem, welcher Probleme mit der eigenen Internetverbindung hat beziehungsweise unzufrieden über sein Wlan- Empfang zu sein scheint, eine außerbetriebliche Antenne an das Herz legen.